Schlagwort-Archiv: Dokumentation

Moderner Mensch und Neandertaler

Lange Zeit gingen die Forscher davon aus, dass sich der moderne Mensch aus dem Neandertaler entwickelt hat. Die Paläogenetik erlaubte jedoch neue Einsichten in die Entwicklung des Homo sapiens sapiens.

In einer Studie mit der mtDNA eines Neandertalers zeigte dessen DNA eine deutlich größere Abweichung zu der des modernen Menschen als die Proben heutiger Menschen aus unterschiedlichen Regionen der Welt untereinander.

Daraus schlossen die Forscher, dass die Koexistenz von Mensch und Neandertaler ohne Vermischung verlaufen sei.

Diese Ansicht musste jedoch korrigiert werden, nachdem seit 2010 ein Vergleich von mehreren Milliarden Basenpaaren der DNA aus Zellkernen von Neandertalern und modernen Menschen vorliegt.

Das Spannende: Bei Nichtafrikanern hat demnach ein Genfluss zwischen Neandertaler und modernen Menschen stattgefunden. Bei Afrikanern fehlt dieser Genfluss. Dies zeigt deutlich, dass die Vermischung nach der Auswanderung von Homo sapiens sapiens aus Afrika erfolgt sein muss.

Mehr zu dieser Thematik und noch mehr spannende Infos über den Neandertaler findest du hier in dieser Dokumentation:

 

Die Anfänge der Menschheit (Humanevolution)

Fossilfunde zeigen, dass über mehrere Millionen Jahre verschiedene Menschenarten, teils zur gleichen Zeit, teils nacheinander existiert haben. Dabei stammen die meisten Funde früher Hominiden aus Afrika. Seit ca. 10.000 jahren wird unsere Erde nur noch von einer einzigen Menschenform bewohnt – dem Homo sapiens sapiens.

Vor dem Hintergrund neuer Entdeckungen von Paläontologen zeichnet die Reihe die Evolutionsgeschichte des Homo sapiens nach.

 

Im ersten Teil geht es um ein Fossil,  das im Jahr 2000 in Äthiopien gefunden wurde: Selam, ein vor etwa 3,3 Millionen Jahren verstorbenes Mädchen, gehörte der Art des Australopithecus afarensis an, jener Art, von der die Mehrzahl der Spezialisten meint, dass der Mensch aus ihr hervorgegangen sei. Der kleinwüchsige, zweifüßige Hominide ähnelte noch sehr dem Schimpansen. Zu dieser Art gehört auch die berühmte Lucy, die Wissenschaftler 1974 vier Kilometer vom Selam-Fundort entfernt entdeckt hatten. Mehrjährige Forschungen haben bereits vorhandenes Wissen über die zweifüßige Fortbewegung der Australopithecinen bestätigt, nämlich dass sie sich auch hangelnd in Bäumen fortbewegen konnten. Vor allem aber brachten diese Forschungen kostbare Erkenntnisse über den entscheidenden Einfluss der Klimaschwankungen auf die menschliche Evolution.

 

Der zweite Teil untersucht das erste dem menschlichen schon sehr ähnliche Skelett des sogenannten Turkana Boy, eines männlichen Individuums, das vor etwa 1,6 Millionen Jahren in Kenia lebte. Die ersten Menschen brachten entscheidende Neuerungen, die ihr Überleben begünstigten: Sie jagten große Beutetiere mit Werkzeugen, sie konnten Feuer machen, entwickelten engere soziale Bande zum Schutz der Nachkommen und sie wanderten schließlich bis in den Kaukasus, nach Indonesien, Asien und Europa.

 

Paläo-klimatische Untersuchungen lassen darauf schließen, dass ein Klimawandel vor 140.000 Jahren in Afrika die Homo sapiens-Population auf etwa tausend, vielleicht sogar nur ein paar Hundert Vertreter verringerte. Um zu überleben, mussten sie sich einiges einfallen lassen. Im Zuge einer Klimaverbesserung verließen sie Afrika und begegneten anderen Menschenarten. Der Neandertaler, der nur über geringe technische Mittel verfügte, während sein energetischer Bedarf enorm hoch war, wurde nach und nach in die Randzonen Europas gedrängt und unterlag schließlich dem homo sapiens, der besser angepasst, erfindungsreicher und demographisch in der Überzahl war. Dies und mehr untersucht der dritte Teil.

Die 10 wichtigsten Dinge über Wasser

Wasser – ein einzigartige Verbindung!

Macht Durst dumm? Wie viel Wasser solltest du täglich trinken? Ist Leitungswasser trinkbar? Schmeckt Leitungswasser immer gleich? Worin unterscheiden sich Mineralwasser? Muss jedes Lebewesen trinken?

Diese und weitere Mythen werden in der folgenden Quarks und Casper Folge geklärt. Zudem werden die 10 wichtigsten Dinge über das flüssige Lebenselexier erklärt.

Wie fandest du die Folge – Wissensdurst gestillt??? Ich freue mich über Kommentare!!

Fund der Woche: Über Menschen und Menschenaffen

Menschenaffen sind unsere nächsten Verwandten im Tierreich. Sie zeigen zahlreiche Verhaltensweisen, die denen unserer Spezies ähnlich sind: Sie benutzen Werkzeuge, sie leben in ähnlichen sozialen Strukturen wie wir Menschen und sehen uns sogar etwas ähnlich. Außerdem haben sie einige biologische Eigenheiten, die neben dem Menschen keine andere Lebensform aufweist. Dennoch sind wilde Menschenaffen vom Aussterben bedroht, da der Mensch ihre Lebensräume zerstört.

In der Doku geht es um die Beziehung zu unseren nächsten Verwandten. Zu Beginn besuchen Führungskräfte ein Managerseminar in einem Zoo. „Finde den Affen in dir“ lautet das Motto des Seminars. Initiator ist der Autor des Buchs: „Hilfe, mein Chef ist ein Affe!

Dieses und viel mehr in der Dokumentation…

Die Anfänge der Menschheit: Vom Affen zum Menschen

Die Einordnung von fossilen und rezenten Hinweisen zur Evolution des Menschen sind ein elementarer Teil der Obligatorik für das Zentralabitur in NRW.

Diese Dokumentation verschafft dir einen sehr schön aufbereiteten Überblick der Humanevolution.

Die weiteren Teile findest du dann rechts in der Vorschlagsliste bei youtube.

Hat dir die Dokumentation geholfen?

BBC Doku „Unser Leben“ (Ausschnitte und Trailer)

Hier ein paar Ausschnitte der neuen spektakulären Dokumentation aus dem Hause BBC Earth.

Nach den fantastischen Dokumentationen „Unsere Erde“ und „Unsere Ozeane“ eine weitere Dokumentation mit brillianten HD-Bildern.

Der aktuelle Kinofilm ist aus der ausgezeichneten und sehr erfolgreichen 10-teiligen BBC-TV-Serie „LIFE – Das Wunder Leben“ entstanden.

Die Dokumentation ist ein absolutes Kino-Event. Und ich meine explizit: Kino. Nicht irgendwo im Netz anschauen! Denn bei diesen beeindruckenden Bildern ist die große Kinoleinwand einfach das Größte.

Also, fleißig für die Leistungskursklausuren vorbereiten und dann ab ins Kino :-)!

Dokumentation: Frozen Planet (Trailer)

Hier der Trailer der neuen BBC-Reihe „Frozen Planet“. Sehr beindruckende Bilder – oder was meinst du?

„Frozen Planet takes you on the ultimate polar expedition. This landmark series brings to the screen the frozen wildernesses of the Arctic and Antarctic as you have never seen them before, and may never see them again…“

…gesprochen vom legendären David Attenborough.

Die gepostete Pinguin-Szene „Diebstahl im Reich der Pinguine“ kommt auch in dieser Dokumentation vor.

Hier noch mehr Videos, Bilder und Informationen zu der Dokumentation „Frozen Planet“ von BBC one.

Bionik – Das Genie der Natur

 

Dies ist der erste Teil der Episode „Magie der Bewegung“ aus der Douku-Reihe „Bionik – Das Genie der Natur“. Diese sehr aufwendig produzierte Dokumentation wurde mit dem Emmy-Award ausgezeichnet und ist ein absolutes Muss für alle Biologie-Fans. In dieser Episode geht es in erster Linie um das Wunder des Fliegens.

Die Natur dient uns Menschen schon seit Anbeginn der Zeit als Vorbild. Bionik setzt sich aus den Begriffen „Biologie“ und „Technik“ zusammen. Die Natur als Vorbild für Wissenschaft und Technik hat unser Leben schon immer geprägt und wird unser Leben auf der Erde noch weiter maßgeblich beinflussen. Mit der heutigen Technologie jedoch wird die Möglichkeit der Bionik unser Leben in vielen Bereichen revolutionieren. Die Revolution hat bereits begonnen! Kannst du dir vorstellen als Forscher daran beteiligt zu sein? In diesem Bereich wird in Zukunft noch sehr viel passieren – die Wissenschaft braucht Nachwuchs! Vielleicht Du? Denk mal darüber nach und schau hier öfters vorbei…

Sind die Aufnahmen der Flugbewegungen der Vögel nicht beeindruckend? Die verwendete Technik der Superzeitlupe erlaubt den Einblick in komplexe Abläufe mit bis zu mehreren Tausend Bildern pro Sekunde.